Test-Ergebnisse


Name

Blutgruppe

FIP, FeLV,   FIV 

Haarlänge-PCR 

Ergebniss: Genotyp-Haarlänge - PCR

IC. Hugo

v. d.

Singold

A

 

negativ

 

 

Genotyp 

N / N

 

N/N: Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

Hanka

Marie Samba

 

A

negativ

Genotyp 

    N / N

N/N: Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

CH. Djamila

Marie Samba

A

negativ

Genotyp 

N / N

N/N: Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen

CH. Jamira

van

Iranto

A

negativ

Genotyp

N / N

N/N: Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

GIC. Luc aus

dem Hause

​Rene

A ​negativ

Genotyp

​N / N

​N/N:Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

 

Henriette

​Marie

Samba

 

​A ​negativ

Genotyp

N / N

N/N​: ​Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

                                                                          

 

 

 

Erbgang

Folgende Genotypen können mittels eines Gentestes unterschieden werden.

N/N: Die Katze hat kurzes Haar. Keine der 4 Langhaar-Mutationen konnte nachgewiesen werden. Die Katze kann keine langhaarigen Nachkommen hervorbringen.

N/M1, N/M2, N/M3 oder N/M4: Die Katze hat kurzes Haar und trägt eine Kopie der Langhaar-Mutation. Die Katze kann in Abhängigkeit vom Genotyp des Verpaarungspartners sowohl kurz- als auch langhaarige Nachkommen hervorbringen.

M1/M1, M2/M2, M3/M3 oder M4/M4: Die Katze hat langes Haar und produziert ausschließlich langhaarige Nachkommen, wenn sie mit einem langhaarigen Partner verpaart wird.

M1/M2, M1/M3, M1/M4, M2/M3, M2/M4, M3/M4: Die Katze hat langes Haar und trägt zwei verschiedene Langhaar-Mutationen in heterozygoter Form (Compound-Heterozygot). Die Katze produziert ausschließlich langhaarige Nachkommen, wenn sie mit einem langhaarigen Partner verpaart wird.

Der Nachweis der „Langhaar-Mutationen“ ist für Kurzhaar-Zuchten von großem Interesse. Siehe Internetseite Laboklin.